Rejoignez Hero et inscrivez vous en liste d’attente ici
Rejoignez Hero et inscrivez vous en liste d’attente ici
Image
Produits
arrowUp
Produits
backIcon
Blog

Ein Unternehmen ohne Geld eröffnen: unmögliches Wagnis oder machbare Herausforderung?

Ein Unternehmen ohne Geld eröffnen: unmögliches Wagnis oder machbare Herausforderung?

Temps de lecture : 3 minutes

Sie möchten ein Unternehmen eröffnen, haben aber keinen Cent, um dieses Projekt zu finanzieren? Finden Sie mit unserer 5-Schritte-Anleitung heraus, wie es ganz einfach geht

Eröffnen Sie Ihr Geschäft ohne Geld, dürfte es schwierig sein. Aber mit einer gut durchdachten Strategie ist es durchaus machbar. Wenn Sie darüber nachdenken, ein physisches Unternehmen ohne Kapital zu gründen, könnte es sinnvoller sein, sich dem E-Commerce zuzuwenden.

Denn im Gegensatz zu einem physischen Geschäft können Sie im E-Commerce dank geringerer Investitionen (fast) ohne Geld starten.

Unsere besten Tipps für eine Unternehmensgründung ohne Einlagen

Um Ihren Finanzierungsbedarf zu reduzieren, empfehlen wir Ihnen:

  • Beginnen Sie mit einem MVP (Minimum Viable Product)

  • Lagern Sie Ihr Marketing nicht aus. Trainieren Sie

  • Bitten Sie um Hilfe und Rat (in Ihrer Nähe, auf LinkedIn usw.)

So starten Sie in 5 Schritten ein Unternehmen mit 0 € in der Tasche

Sie können einen Handel ohne Anfangsinvestition erstellen, indem Sie die folgenden Schritte gehen:

  1. Studieren Sie das Problem und die Erwartungen Ihrer Interessenten

  2. Erstellen Sie ein Produkt, das perfekt dazu passt

  3. Ermitteln Sie Ihren Finanzierungsbedarf

  4. Sammeln Sie Fördermittel, für die kein Beitrag erforderlich ist

  5. Erweitern Sie Ihre Akquise-Kanäle

Schauen wir uns an, wie es im Detail geht:

Schritt 1: Führen Sie eine gründliche Marktforschung durch

Marktforschung ist unerlässlich, um Ihre potenziellen Kunden zu verstehen.

  • Bedürfnisse und Erwartungen verstehen

Bevor Sie ein Produkt oder eine Dienstleistung auf den Markt bringen, ermitteln Sie, was Ihre Kunden wollen. Das garantiert ein Angebot, das der echten Nachfrage entspricht.

  • Identifizieren Sie Trends und Chancen

Analysieren Sie den Markt, um unerschlossene Nischen zu identifizieren oder einige der aufkommenden Trends.

  • Verwenden Sie die richtigen Werkzeuge

Plattformen wie Google Shopping, ShopSpook und Amazon Marketplace bieten Einblicke in beliebte Produkte und aktuelle Trends. ShopSpook verrät unter anderem die leistungsstärksten Produkte und Händler bei Google Shopping.

  • Bilden Sie sich weiter und bleiben Sie informiert

Der Bereich der Marktforschung entwickelt sich ständig weiter. Trainiere dich regelmäßig und folge den Trends mit Ressourcen wie Coursera oder Udemy. Es gibt mehr als 7.000 Marktforschungsschulungen auf Udemy!

Stellen wir uns einen Online-Schuhladen vor. Marktforschungen könnten ergeben, dass die Nachfrage nach umweltfreundlichen Produkten wächst, es aber nur wenige Angebote an erschwinglichen umweltfreundlichen Schuhen gibt. Dies ist eine Gelegenheit.

Schritt 2: Erstellen Sie ein Produkt, das perfekt auf Kundenprobleme eingeht

  1. Den Product Market Fit verstehen

Product Market Fit ist die perfekte Übereinstimmung zwischen einem Produkt und seinem Markt. Dies geschieht, wenn Ihre Zielgruppe Ihr Produkt versteht, es kauft und in ihrem Umfeld darüber spricht. Um sicherzustellen, dass Sie dieses Ziel erreichen, sind drei Fragen unerlässlich:

  • Versteht das Ziel mein Angebot?

  • Ist der wahrgenommene Wert und das Vertrauen, das mir meine potenziellen Kunden entgegenbringen, groß genug?

  • Kauft Ihre Zielgruppe Ihr Produkt und spricht sie mit Ihren Mitmenschen darüber?

2. Entwickeln Sie ein MVP (Minimum Viable Product)

Ein MVP ist eine vereinfachte Version Ihres Produkts, designed dafür, schnell seine Markttauglichkeit zu testen. Es ermöglicht Ihnen, Ihre Idee mit minimalen Investitionen zu validieren.

3. Testen und validieren Sie das Konzept

Bevor ein Produkt in großem Maße auf den Markt gebracht wird, ist es wichtig, es zu testen. Ein Tipp dazu: Kaufen Sie Werbung auf Facebook und Google Ads und testen Sie Ihre Anzeigen einige Wochen lang.

Die Conversion-Rate sollte mindestens 2,35 % betragen. Das ist ein guter Maßstab (es ist der Durchschnitt aller Branchen). Aber vor allem: achten Sie auf die Kundenakquisekosten (CPA):

  • Wenn der CPA unter der Marge liegt, fahren Sie fort

  • Wenn der CPA bis zu 50 % über der Marge liegt, optimieren Sie Ihre Marketingkampagne

  • Wenn der CPA die Marge deutlich übersteigt, sollten Sie eine Überprüfung des Produkts in Betracht ziehen

4. Hören Sie zu und passen Sie sich an

Kundenbedürfnisse: Gibt's die Richtlinie, der Ihr Produkt folgen soll? Wenn sich die Bedürfnisse ändern, muss sich Ihr Produkt anpassen.

Wenn Ihre Kunden das Design Ihrer umweltfreundlichen Schuhe mögen, diese aber als unbequem empfinden, müssen Sie am Komfort arbeiten.

5. Bei Bedarf drehen

Wenn Ihr Produkt trotz aller Bemühungen keinen Markt findet, ist es möglicherweise an der Zeit, etwas zu ändern.

Erkennen Sie die Anzeichen von Unzufriedenheit und wissen Sie, wann Sie umschwenken müssen. Dies kann auf einen Rückgang der Repeat Customer Rate (% der Kunden, die einen Neukauf tätigen) zurückzuführen sein.

Schritt 3: Berechnen Sie Ihren Finanzierungsbedarf

Beim Start eines Online-Shops ist Folgendes von entscheidender Bedeutung: Ein detailliertes Budget erstellen, um Kosten zu antizipieren und die Rentabilität Ihres Unternehmens sicherzustellen. Nehmen wir das Beispiel eines E-Commerce für Laufschuhe:

Ersatzinvestitionen

AusgabenKosten (€)
Erster Vorrat an Schuhen (100 Paar à 30 €)3000
Erstellung der Website 1400
Branding (Logo, Design)600
Gesamt5000

Wiederkehrende Fixkosten (pro Monat)

AusgabenKosten (€)
Website Hosting30
Abonnement eines E-Commerce-CMS30
Bankgebühren20
Verschiedenes20
Gesamt100

Variable Kosten (abhängig vom Umsatz)

Verkehrsart BeschreibungProzentsatz des Umsatzes
Bezahlte WerbungWerbekosten auf Facebook, TikTok, Google Ads usw.20 %
InkassogebührenStripe = 2 bis 3 % Hero = weniger als 0,6 % 0,6 %

Prognose der Gewinne zur Reinvestition

Wenn Sie im ersten Monat mit einem Umsatz von 10.000 € rechnen:

  • Werbekosten = 2.000 € (20 % des Umsatzes)

  • Fixkosten = 100 €

  • Kosten für gekauftes Inventar (30 € pro Paar Schuhe) = 3.000 € für 100 verkaufte Paare.

Gesamtkosten = 5.100 €

Gewinn = 10.000 € (Umsatz) – 5.100 € (Ausgaben) = 4 900 €

Diesen Gewinn können Sie reinvestieren, um den Lagerbestand zu erhöhen, die Website zu verbessern oder die Werbeausgaben zu erhöhen, um mehr Kunden anzulocken.

Beispiele für häufig versteckte Kosten bei der Gründung von Unternehmen

Die Eröffnung eines Geschäfts kann zu unerwarteten Kosten führen, die sich auf das ursprüngliche Budget auswirken können. Hier einige Zahlenbeispiele:

  • Rücksendegebühren

Wenn 5 % der Kunden ihre Einkäufe zurücksenden, fallen Kosten in Höhe von 15 € pro storniertem Kauf. Dies entspricht direkten Kosten von 75 € pro 100 Verkäufe.

  • Verlorene oder kaputte Pakete

Stellen wir uns vor, dass 5 % der Pakete verloren gehen oder beschädigt werden. Für ein Produkt in Höhe von 30 € bedeutet das einen Verlust von 150 € für 100 Verkäufe, ohne Rücksendung und Kundendienst-Kosten, die sich auf 10 € pro Paket belaufen können.

Schritt 4: Suchen Sie nach einer Finanzierung, um Ihr Unternehmen ohne Geld zu eröffnen

Bei der Gründung eines Unternehmens ist die Suche nach einer Finanzierung oft ein entscheidender Schritt. Für Beträge unter 10.000 € stehen Ihnen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung:

  • Verbraucherkredit

Eine einfache Möglichkeit, ohne dass ein Nachweis der Bank erforderlich ist. Allerdings sind die Zinsen hoch.

  • Love-Money

Fordern Sie Geld von Ihren Mitmenschen an. Vergessen Sie nicht, es Ihnen zurückzuzahlen!

  • Unternehmerwettbewerb

Eine Chance für innovative Produkte. Allerdings braucht diese Option Zeit.

  • Subventionen

Es stehen verschiedene Hilfen zur Verfügung, darunter Arbeitslosenhilfe für Unternehmen.

  • Crowdfunding vor dem Verkauf

Asphalte, eine Website für Herrenbekleidung, hat dieses Modell hervorragend eingesetzt und zwischen 10.000 € und 50.000 € während des Starts gespart. Dies ist die Garantie dafür, dass es keine unverkauften Lagerbestände gibt.

  • Hero Extra Cash

Bezahlen Sie alle Ihre Einkäufe später. Verwalten Sie Ihre Rechnungen an einem Ort und wählen Sie Ihren Zahlungsplan, ob jetzt oder in 30, 60 oder 90 Tagen.

Fordern Sie Ihr individuelles Angebot an

Und welche administrativen Schritte sollten Sie unternehmen, um Ihr Unternehmen zu eröffnen?

Für die Eröffnung eines Online-Shops sind besondere Verwaltungsverfahren erforderlich. Hier ist ein vereinfachter Leitfaden für zukünftige E-Händler:

  1. Wahl des Status

Entscheiden Sie sich für den Mitunternehmer, wenn Sie alleine ohne große Investition anfangen. Es ist einfach und kostengünstig. Wenn Sie sich zusammenschließen, ziehen Sie eine SAS oder GmbH in Betracht, aber rechnen Sie mit den entsprechenden Kosten.

2. Inschrift

Holen Sie sich eine SIRET-Nummer durch Eintragung in das Handels- und Gesellschaftsregister.

3. Bankkonto

Auch wenn Sie selbständig sind, erleichtert es die Verwaltung, wenn Sie ein eigenes Konto für Ihr Geschäft haben.

4. Buchhaltung

Führen Sie eine einfache Buchhaltung. Als Selbstständiger genügt es, die Einnahmen zu verfolgen.

5. Verordnung

Stellen Sie sicher, dass Sie die DSGVO-Standards zum Schutz der Daten Ihrer Kunden respektieren.

Schritt 5: Erstellen Sie einen Shop und Akquise-Kanäle

Einrichten einer E-Commerce-Site

  1. Wahl der Plattform

Um einen Online-Shop zu eröffnen, entscheiden Sie sich für Plattformen wie Shopify oder WooCommerce, die schlüsselfertige Lösungen bieten, die einfach zu bedienen und kostengünstig sind.

2. Sicheres Zahlungssystem

Integrieren Sie zuverlässige Zahlungsmethoden. Dies beruhigt Ihre Kunden bei ihren Transaktionen.

Entscheiden Sie sich für die Hero Kasse, eine Lösung zum konkurrenzfähigen Preis, die einen Zahlungsaufschub von bis zu 30 oder 60 Tagen erlaubt. Bieten Sie ein reibungsloses und sicheres Erlebnis, per Karte, Überweisung oder Lastschrift, mit nur einem Klick.

Fordern Sie Ihr individuelles Angebot an

3. Kunden unterstützen

Stellen Sie sicher, dass Sie einen effizienten Kundenservice haben. Beantworten Sie Fragen schnell, um eine Kundenbindung aufzubauen.

Strategien für diversifizierte Akquise-Kanäle

Eine Seite ohne Traffic generiert keine Umsätze. Hier sind einige Akquise-Kanäle, die Sie in Betracht ziehen sollten:

  1. SEM (Suchmaschinenmarketing)

Konzentrieren Sie sich hauptsächlich auf Google. Es bietet zwei Ansätze:

  • SEO (organischer Traffic): erfordert Zeit, langfristig.

  • SEA (Warenverkehr): Erfordert ein kurzfristiges Budget.

  • Google Shopping: Zeigen Sie Ihre Produkte direkt in den Google-Suchergebnissen an.

2. Soziale Netzwerke

Nutzen Sie Plattformen wie Facebook, Instagram, TikTok und Pinterest, um ein vielfältiges Publikum zu erreichen.

3. Anzeige

Präsentieren Sie Ihre Produkte auf anderen Websites, um die Sichtbarkeit zu erhöhen. Nutzen Sie Retargeting, um verlassene Warenkörbe wiederherzustellen.

4. Zugehörigkeit

Arbeiten Sie mit Affiliate-Websites zusammen, um Verbraucher zu Ihrem Geschäft zu leiten.

5. Inhalt Vermarktung

Erstellen Sie hochwertige Inhalte, um Ihren Verbrauchern einen Mehrwert zu bieten.

6. E-Mails

Nutzen Sie Marketing- und Transaktions-E-Mails, um direkt mit Ihren Kunden zu kommunizieren.

Erwägen Sie bei etablierten Geschäften, tiefer in Content-Marketing und Affiliate-Strategien einzutauchen, um nachhaltiges Wachstum zu erzielen.

Wenn Ihr Unternehmen außerdem Umsatz generiert, ermöglicht Ihnen Hero die Finanzierung Ihrer Rechnungen, einschließlich Ihrer Anzeigen, und bietet so die nötige finanzielle Flexibilität.

Fordern Sie Ihr individuelles Angebot an

Starten Sie Ihr Unternehmen schnell mit Marktplätzen

Marktplätze wie Amazon, Ebay, Discount oder Rakuten stellen einen Segen für unerfahrene E-Händler dar.

Vorteile:

  • Für die Auflistung Ihrer Produkte sind keine Anfangsinvestitionen erforderlich

  • Direkter Zugang zu einem großen Kundenstamm, der diesen Plattformen bereits treu bleibt

  • Der Hauptkostenfaktor ist die Provision für jeden Verkauf, die je nach Plattform unterschiedlich ausfällt (Amazon berechnet in den meisten Kategorien etwa 15 %).

Unannehmlichkeit:

  • Die Zahlungsfrist für Verkäufe ist oft lang und die Zahlung erfolgt in der Regel am 30. Tag. Diese Diskrepanz kann zu Spannungen im Cashflow führen.

Um diese Liquiditätslücke zu schließen, schießt Hero Ihre Einnahmen vor, die Sie auf Marktplätzen erzielt haben. Und das am Tag nach dem Versand des Pakets, was für einen stabilen Cashflow sorgt und zur Unterstützung und Weiterentwicklung Ihres Unternehmens beiträgt.

Fazit: Wie eröffnen Sie Ihr Geschäft ohne Geld?

Der Einstieg in den E-Commerce ohne großes Anfangskapital kann einschüchternd wirken, ist aber durchaus möglich. Identifizieren Sie eine Nische, führen Sie Marktforschung durch und erstellen Sie ein passendes Produkt. Legen Sie ein bestimmtes Budget fest, erkunden Sie die Finanzierungsmöglichkeiten und starten Sie Ihren Online-Shop. Maximieren Sie Ihre Sichtbarkeit mit bezahlter Werbung und Marktplätzen. Mit diesen Schritten eröffnen Sie Ihr Geschäft ohne Geld und werden zur greifbaren Realität.

Häufig gestellte Fragen:

Welches Geschäft kann ich mit 5.000 Euro eröffnen?

Ein E-Commerce mit personalisierten Produkten ist eine ausgezeichnete Option. Die Investition ist gering und die Margen höher als bei Standardprodukten.

Wie finanziert sich E-Commerce?

Entdecken Sie Konsumentenkredite, Love-Money, Zuschüsse und Lösungen wie Hero für einkommensbasierte Finanzierung.

Fordern Sie Ihr individuelles Angebot an

Wie finde ich eine E-Commerce-Idee?

Identifizieren Sie eine Nische, indem Sie eine tiefergehende Marktforschung durchführen. Zu den beiden besten Methoden gehören:

  • Listen Sie die Probleme auf, mit denen Ihre Mitmenschen täglich konfrontiert sind

  • Finden Sie trotz eines mittelmäßigen Produkts erfolgreiche Unternehmen? Dies ist das Zeichen für einen lebhaften Markt

Welches Budget brauche ich für die Eröffnung eines E-Commerce?

Planen Sie für die Eröffnung Ihres ersten Online-Shops ein Anfangsbudget von rund 5.000 € ein.

Welches Geschäft ist das profitabelste?

Suchen Sie nach Branchen mit hohen Margen, beispielsweise dem Verkauf von Luxusgütern oder einzigartigen Kunsthandwerk-Produkten.

Was sind die Schritte zur Eröffnung eines E-Commerce?

Wählen Sie den richtigen Geschäftsstatus, definieren Sie Ihre Nische, erstellen Sie Ihren Online-Shop und implementieren Sie Akquisestrategien.

Écrit par

Valentin Orru

Head of growth

13/06/2024