Rejoignez Hero et inscrivez vous en liste d’attente ici
Rejoignez Hero et inscrivez vous en liste d’attente ici
Image
Produits
arrowUp
Produits
backIcon
Blog

Finanzieren Sie Ihre KMU-Rechnungen ganz einfach mit Hero

Finanzieren Sie Ihre KMU-Rechnungen ganz einfach mit Hero

Temps de lecture : 4 minutes

Möchten Sie die Rechnungen Ihres KMU finanzieren? Erfahren Sie, wie das mit Factoring und der Hero-Lösung geht

Factoring für KMU ist eine Finanzlösung für kleine und mittelständische Unternehmen.

Optimierung des Rechnungsmanagement: Mit dieser Methode können KMU ihre Cashflow-Herausforderungen bewältigen und so ein stabiles Wachstum fördern.Somit bietet Factoring für KMU eine flexible Alternative zur Stärkung der finanziellen Gesundheit aufstrebender Unternehmen.

In diesem Artikel erläutern wir die Besonderheiten, Konditionen und Vorteile dieser Finanzierungsmethode.

Warum sollte man KMU Factoring betreiben?

Factoring hat für ein KMU mehrere strategische Vorteile:

Effektives Sammlungsmanagement

Beim Factoring wird die Verwaltung des Einzugs von Kundenforderungen an den Factor delegiert. Teams können sich daher auf ihr Kerngeschäft konzentrieren, ohne sich mit der Nachverfolgung von Zahlungen herumschlagen zu müssen.

Reduzierung des Kundenrisikos

Durch die Auslagerung des Forderungsmanagements können KMU ihr Kundenrisiko reduzieren, indem Sie die Eintreibung erfahrenen Fachleuten anvertrauen. Dies minimiert potenzielle Verluste durch Zahlungsausfälle und erhöht die Planungssicherheit.

Dies ist umso wichtiger, wenn man bedenkt, dass sich laut der Beobachtungsstelle für Zahlungsfristen der Bank von Frankreich Verzögerungen von mehr als 30 Tagen erschwerend auswirken, da sie die Wahrscheinlichkeit der Zahlungsunfähigkeit eines KMU um mehr als 40% erhöhen.

Finanzieren Sie den Bedarf an Betriebskapital

Diese Methode ermöglicht es KMU, ihren Cashflow zu verbessern und gleichzeitig eine Verschuldung zu vermeiden. Factoring ist in der Tat eine schnelle und flexible Finanzierungslösung. Auf diese Weise erhalten Sie den Wert Ihrer Rechnungen abzüglich der Factoring-Kosten.

Dies ermöglicht es, laufende Ausgaben zu decken, d. h. das Betriebskapital zu finanzieren. Besonders sinnvoll ist Factoring für KMU bei langen oder unsicheren Zahlungszielen ihrer Kunden.

Forderungen gegen Zahlungsausfälle absichern

Factoring bietet mittelständischen Unternehmen eine Kreditversicherung und schützt sie vor dem Risiko der Zahlungsausfälle ihrer Kunden. Bei Zahlungsverzug des Schuldners entschädigt der Factor das KMU bis zur Höhe des Rechnungsbetrages. Factoring ermöglicht somit KMU, ihren Umsatz und ihre Rentabilität zu bewahren.

Lagern Sie die Kundenkonto-Verwaltung aus

Neben der Inkassoverwaltung kann Factoring auch ein Debitorenmanagement umfassen, das den Verwaltungsaufwand für KMU reduziert.

Der Factor kümmert sich um:

  • Mahnungen;

  • Zahlungseingänge;

  • Überwachung von Kundenkonten.

Es ist jedoch weiterhin möglich, partielles oder punktuelles Factoring zu betreiben. In diesem Fall wird nur ein Teil des Debitorenpostens der Verwaltung des Factors anvertraut.

Greifen Sie auf eine schnelle und zugängliche Finanzierungsquelle zu

Factoring ist eine einfache Finanzierungsquelle, die an die Bedürfnisse und Zwänge von KMU angepasst ist.

Eine davon ist, dass KMU größere Schwierigkeiten beim Zugang zu Finanzierung haben, insbesondere bei Banken. Dies ist auf Zulassungskriterien zurückzuführen, die für diese kleinen und mittleren Unternehmen in der Regel nicht zugänglich sind. Die Zulassungskriterien sind im Rahmen des Factorings weniger restriktiv.

Wie wählen Sie Ihr Factoring-Unternehmen aus, wenn Sie ein KMU sind?

Wenn Sie als KMU Ihr Factoring-Unternehmen auswählen, müssen Sie mehrere Kriterien berücksichtigen, wie zum Beispiel:

Das Dienstalter des Faktors auf dem Markt, sein Ruf

Es ist wichtig, ein Factoringunternehmen zu wählen, das über eine solide und anerkannte Erfahrung auf dem Markt verfügt. Wählen Sie ein Factoringunternehmen, das über einen guten Ruf und ein positives Image verfügt. Dies kann ein Zeichen für Seriosität, Zuverlässigkeit und Qualität der Dienstleistung sein.

 

Kompetenz auf dem Gebiet

Es ist wichtig, ein Factoring-Unternehmen auszuwählen, das sich gut auskennt:

  • Der Bereich der Tätigkeit;

  • Die Besonderheiten;

  • Die Beschränkungen;

  • Die Risiken von KMU.

Dies ermöglicht es, die Factoring-Dienstleistung an die Bedürfnisse und Erwartungen der KMU anzupassen, maßgeschneiderte Lösungen anzubieten, das Inkasso effizient zu verwalten und gegen Zahlungsausfälle abzusichern.

Kundenportfolio-Profil

Es lohnt sich, ein Factoringunternehmen zu wählen, das ein ähnliches Kundenportfolioprofil wie das KMU hat, in Bezug auf:

  • Größe;

  • Umsatz;

  • Abrechnungsvolumen;

  • Zahlungsfrist;

  • usw.

Dadurch profitieren Sie von:

  • Vorteilhafteren Finanzierungsbedingungen;

  • Wettbewerbsfähigen Preisen;

  • Kürzeren Fristen;

  • Mehr personalisierte Dienstleistungen.

Die Geschwindigkeit des Kredit-Genehmigungs- und Finanzierungsprozesses

Es ist wichtig, ein Factoringunternehmen zu wählen, das einen schnellen Kreditgenehmigungs- und Finanzierungsprozess bietet. Eine solche schnelle Bearbeitung ermöglicht es dem KMU, sofort über Bargeld zu verfügen, ohne auf die Zahlungen seiner Kunden warten zu müssen.

Dies ermöglicht:

  • Finanzieren des Bedarfs an Betriebskapital;

  • Bezahlen Ihrer Lieferanten;

  • Bezahlen Ihrer Mitarbeiter;

  • Neue Investitionen tätigen.

Flexibilität

Es ist wichtig ein Factoring-Unternehmen zu wählen, das flexibel ist. Dies ermöglicht es dem KMU, sich an Schwankungen im Betrieb, seine Bedürfnisse und Zwänge anzupassen.

Diese Flexibilität ermöglicht es auch, die Factoring-Dienstleistung zu modulieren nach:

  • Perioden;

  • Kunden;

  • Rechnungen;

  • usw.

Es wird empfohlen, ein Factoring-Unternehmen zu wählen, das einfache, schnelle und unverbindliche Lösungen anbietet. Schluss mit langfristigen Verträgen, Mindestumsatz, Schwellen, persönlichen Garantien oder Geschäftsversprechen!

Die verschiedenen Formen des Factorings für KMU

KMU haben Zugang zu verschiedenen Formen des Factorings, die an ihre spezifischen Bedürfnisse angepasst sind:

Klassisches Factoring (Voll-Factoring)

Dies ist die vollständige Verwaltung der Kundenposition durch das Factoring-Unternehmen, einschließlich der Schuldeneintreibung und dem Management von Zahlungsausfallrisiken. Es besteht darin, den gesamten Forderungs-Posten dem Factor anzuvertrauen. Dieser überweist den Betrag der Rechnungen abzüglich einer Provision und ist für den Einzug und die Überwachung der Zahlungen verantwortlich.

Klassisches Factoring wird avisiert, d. h. Kunden werden über die Schuldenübertragung informiert und müssen direkt an den Factor zahlen. Es eignet sich für kleine und mittlere Unternehmen, die ein hohes Geschäftsvolumen haben, mit kreditwürdigen Kunden arbeiten und die Verwaltung ihrer Rechnungen delegieren möchten.

Einmaliges Factoring

Beim einmaligen Factoring können KMU die zu veräußernden Rechnungen selbst auswählen und bieten so eine Flexibilität, die auf den einmaligen Finanzierungsbedarf zugeschnitten ist. Es bietet den Unternehmen eine hohe Flexibilität, da sie diese Lösung je nach Liquiditätsbedarf nutzen können, ohne ihre Kundenbeziehungen zu verändern.

Punktuelles Factoring kann notifiziert oder vertraulich sein, je nachdem, ob die Kunden über die Forderungsübertragung informiert werden oder nicht. Es eignet sich für KMU, die einen einmaligen Finanzierungsbedarf haben oder das Factoring testen möchten, bevor sie sich für ein dauerhaftes Modell entscheiden.

Flatrate-Factoring

Flatrate-Factoring ist eine Form des Factorings, die einen sofortigen Vorschuss auf den Gesamtbetrag der Rechnungen ermöglicht. Dieser Flatrate-Ansatz vereinfacht somit das Cash-Management und bietet eine bessere Vorhersehbarkeit. Es umfasst die Finanzierung von Rechnungen, die Garantie für unbezahlte Schulden und die Verwaltung von Forderungen zu einem einzigen vorhersehbaren Preis.

Flatrate-Factoring ist grundsätzlich vertraulich, d. h. die Kunden werden nicht über die Schuldenübertragung informiert und zahlen weiterhin an das Unternehmen. Es ist ideal für KMU, die ihr Budget kontrollieren und die Beziehungen zu ihren Kunden pflegen möchten.

Wie viel kostet Factoring für ein KMU?

Die Factoring-Kosten für ein KMU variieren in Abhängigkeit von mehreren Faktoren, darunter:

  • Firmengröße;

  • Dem Rechnungsvolumen;

  • Den spezifischen Vertragsbedingungen.

Darüber hinaus umfassen die Kosten in der Regel:

  • Provisionen auf zugewiesene Rechnungen;

  • Verwaltungsgebühren;

  • Gebühren im Zusammenhang mit dem Risiko der Nichtzahlung.

Die Preise variieren zwischen 1 % und 3 % des Rechnungsbetrages. Um eine wirtschaftlich sinnvolle Factoring-Lösung zu gewährleisten, die an die Bedürfnisse des KMU angepasst ist, ist es wichtig, die Vertragsbedingungen sorgfältig auszuhandeln.

Welche Nachteile hat Factoring für ein KMU?

Factoring ist zwar vorteilhaft, bringt für ein KMU aber auch gewisse Nachteile mit sich:

Die Kosten des Factorings

Factoring ist eine Finanzierungslösung, deren Kosten berücksichtigt werden sollten, da sie sich direkt auf die Marge des Unternehmens auswirken. Tatsächlich ist Factoring mit der Zahlung mehrerer Gebühren verbunden, wie zum Beispiel:

  • Der Verwaltungsgebühr;

  • Der Finanzierungsgebühr;

  • zusätzliche Kosten.

Daher ist es wichtig, verschiedene Angebote verschiedener Factors zu vergleichen und die günstigsten Bedingungen für die eigene Tätigkeit auszuhandeln.

Verlust von Kundenbeziehungen

Der Einsatz einer Factoring-Lösung kann dazu führen, dass Sie einen Teil der Kundenbeziehung verlieren und das Unternehmen vom Factor abhängig wird.

Tatsächlich wird Factoring häufig notifiziert. Mit anderen Worten, Kunden werden über die Schuldenübertragung informiert und müssen direkt an den Factor zahlen. Das kann dem Image des Unternehmens schaden, was möglicherweise weniger solide oder weniger glaubwürdig erscheint.

Die Komplexität und Starrheit des Factorings

Factoring kann manchmal komplex und starr erscheinen und erfordert ein Engagement, dem es an Flexibilität mangelt. Tatsächlich beinhaltet Factoring die Unterzeichnung eines Vertrags mit dem Factor.

Ein solcher Vertrag kann einschränkende Klauseln enthalten, wie z. B. die Verpflichtung, einen Mindest- oder Höchstprozentsatz des Umsatzes abzutreten, oder das Verbot, mit anderen Factors zusammenzuarbeiten.

Wie können Sie Ihre Rechnungen schnell und kostengünstig mit Hero finanzieren lassen?

Sie interessieren sich für Factoring, haben aber Angst vor den Zwängen?

Glücklicherweise gibt es eine weniger restriktive und kostengünstigere Alternative: Hero.

Mit Hero haben wir eine Zahlungs- und Finanzierungsplattform geschaffen, die Zahlungsmöglichkeiten bietet, die an die Zwänge eines KMU angepasst sind.Diese 2020 gegründete Plattform bietet nämlich die gebührenfreie Ratenzahlung in 3 oder 4 Raten oder die verzögerte Zahlung nach 30 oder 60 Tagen an.

Fordern Sie Ihr individuelles Angebot an

Konkret können Sie Ihre Lieferantenrechnungen in 3 oder 4 Raten oder aufgeschoben bezahlen. Andererseits bezahlt die Plattform Ihren Lieferanten sofort. Diese Zahlungsmöglichkeiten gelten ebenso für Ihre Kunden. Diese können in 3 oder 4 Raten oder aufgeschoben bezahlt werden. Andererseits werden Ihre Kundenforderungen sofort von der Plattform beglichen. Es ähnelt dem Factoring, ist jedoch günstiger und mit weniger Einschränkungen verbunden!

Abschließend lässt sich sagen, dass Factoring durch die schnelle Umwandlung von Forderungen in Bargeld den KMU eine wertvolle Flexibilität bietet, um das Wachstum voranzutreiben und ein effektives Finanzmanagement sicherzustellen.Um die beste Factoring-Lösung auszuwählen, ist es wichtig, die günstigsten Konditionen für Ihr Unternehmen auszuhandeln. KMU-Factoring ist daher eine effektive Lösung, um Ihre Rechnungen einfach zu finanzieren.

Écrit par

Valentin Orru

Head of growth

17/06/2024